Zum symbolischen Spatenstich für die Gewergebiete Zerbst griffen Holger Hövelmann (SPD-Landtagsabgeordneter), Dr. Jürgen Ude (Wirtschaftsministerium), Andreas Dittmann (Zerbster Bürgermeister), Carsten Stave (MDDSL) und Karsten Siebner (Wittenberg.net) (v.l.) zum Spaten.

 

In den Gewerbegebieten Zerbst wird der Ausbau des Glasfasernetzes mit dem Spatenstich offiziell eingeleitet. Die MDDSL baut dort als ARGE mit der Wittenberg Net GmbH die Gewerbegebiete aus und wird die Gewerbegebiete "Am Feuerberg", "Frauentormark", "Industrieweg" und "Nordfrost" eigenständig vermarkten und anschließen. Die neuen Glasfaser Hausanschlüsse können während der Bauphase besonders Kosten günstig hergestellt werden, dazu bitte hier melden.

„Die Erwartungshaltung ist groß, dass es jetzt schnell geht“, informiert der Bürgermeister Andreas Dittmann und bezieht das nicht allein auf die Erschließung der Gewerbegebiete. Der Bürgermeister hofft, dass in Kürze auch der endgültige Förderbescheid über die Bundesmittel zum teuren Internetausbau in den Ortsteilen vorliegt, die nicht von der Telekom aufgerüstet werden.

 

Dies bezieht die Privathaushalte beziehungsweise Firmen, Institutionen und anderen Einrichtungen im übrigen Stadtgebiet ein, die ebenfalls mit hohen Übertragungsraten von mindestens 50 Megabit pro Sekunde ausgestattet werden, wie Carsten Stave informiert, der Vertriebsleiter der Mitteldeutschen Gesellschaft für Kommunikation mbH (MDDSL).

 

Die MDDSL beabsichtigt nach kurzfristiger Beauftragung auch der Breitbanderschließung der Zerbster Ortsteile innerhalb von 24 Monaten beide Projekte abzuschließen, die nur zusammen auf Basis der zukunftsweisenden Glasfasertechnik ausgebaut werden können, bei Interesse bitte hier melden.

Wir benötigen die Bestätigung der Kenntnis unserer Datenschutzrichtlinie. Der Link zur Datenschutzrichtlinie.

Ich habe die Datenschutzrichtlinie zur Kenntnis genommen.